Knapp gewonnen

Sehr knapp fiel in diesem Jahr die Nationenwertung der EMMA Europameisterschaft aus. Sehr knapp konnte in diesem Jahr das deutsche Team seine Spitzenreiterposition verteidigen. Besonders freute sich Anita Hammer als neue Europameisterin. Auch die alten Hasen räumten wieder richtig ab, allen voran Christian Brauneis mit seinem bereits vierten Europameistertitel in SQ. Auch Sascha Romanus, der wiederholt im ESPL den Titel holte freute sich riesig. Alois Preiss gewann in ESQL sowie EMMA Racing und verteidigte damit seine Titel vom Vorjahr. Vizemeister wurden Steffen Schroth, „Fritz X“ Tim Bucheit, Thomas Holder, Anja Schroth und Volker Simmer mit sogar zwei Vizemeistertiteln. Dritte Plätze belegten dazu noch Alois Preiss im ESPL, Thomas Schmeidel und Mirko Pohl in Sound Quality. Das nationale Team gab auch bei der Länderpräsentation wieder eine hervorragende Figur ab und überzeugte mit Kulinarischem für mehr als 250 Leute, das von begeisterten Partygästen nahezu restlos vertilgt wurde. Ein großer Dank an alle Köchinnen und Köche sowie an die ganzen Helfer. Und wie immer gilt nach dem Event ist vor dem Event. Also schon mal Urlaub eintragen für die Zeit vom 22-25 März 2018.

>> Resultate und mehr Bilder unter www.emmanet.com